dinner-im-weinfass-vinum-hotel-paradies
Cocktails & Drinks,  Hotels,  Restaurants

Das Vinum Hotel Paradies – Mit Bacchus im Bunde (3)

In unmittelbarer Nähe zur Kurstadt Meran wartet die Weinbaugemeinde Marling mit einem wahrlich paradiesischen Highlight auf, das es nicht zu verpassen gilt: Im Garten des Vinum Hotels Paradies – der Name ist hier Programm – diniert man nämlich nicht nur auf der Panoramaterrasse mit Blick auf Merans beeindruckende Bergkulisse oder unter der mit Weinstöcken bewachsenen Pergola. Für ganz besondere Anlässe stehen hier zwei waschechte Weinfässer für weinverliebte Feinschmecker bereit.

Während Chefkoch Klaus Pircher, der seine Produkte mit größter Sorgfalt aus der nächsten Umgebung auswählt, die Gäste mit moderner, alpin-mediterraner Küche begeistert, sorgt Sommelière Rosmarie Pircher – beide sind in Personalunion und bester Doppelspitze auch die Besitzer des Vinum Hotels Paradies – beim Dinner im Weinfass für die passende Unterhaltung. Erlesene Weine kleiner lokaler Winzer sind ihre Leidenschaft und so hat sie stets unterhaltsame Weingeschichten zur Südtiroler Weinkultur auf Lager.

Speis und Trank im Weinfass – im Vinum Hotel Paradies

Überhaupt wird in Pirchers Paradies das Thema Wein in allen kulinarischen Facetten gelebt. Über 100 Jahre alte Weinranken bilden eine schattige Pergola im Garten des Hotels, direkt daneben zwei über 60 Jahre alte Weinfässer, die vor einigen Jahren liebevoll zu privaten Dining Rooms umgebaut wurden und nun für ein privates Frühstück oder Dinner für bis zu sechs Personen gebucht werden können.

Natürlich kommen schon die Vorspeisen beim Dinner im Fass passend auf der Fassdaube und damit perfekt in Szene gesetzt daher. Und auch die übrigen Speisen zeugen kulinarischen von der Handwerkskunst des Chefs. Perfekt abgerundet wird das Fünf-Gang-Menü durch die regionale Weinbegleitung, die Rosemarie Pircher zu den Speisen serviert. Den krönenden Abschluss bildet die „Marlinger Weinpraline“, die in drei Geschmacksrichtungen exklusiv im Weinhotel Paradies hergestellt wird. Und, wie sollte es anders sein, auch sie setzt den Wein lokaler Winzer schokoladig in Szene.

Über 20 Zimmer, Sonnenliegewiese, Hallenbad, Sauna und verschiedene Wellnessangebote verfügt das gemütliche Hotel, das angesichts seiner herzlichen Gastgeber schnell zum Zuhause für seine Gäste wird. Ein Zuhause, von dem aus man trefflich zu Aktiv-Ausflügen in die umliegende Berg- und Flusswelt starten kann. Wanderungen durch die hiesigen Weinberge, eine Fahrradtour Richtung eines Gipfels des Meraner Landes oder – wesentlich entspannter – mit dem Fahrrad über den Vinschger Radweg entlang der Etsch. Nach zahlreichen Kilometern auf Schusters Leisten oder im Sattel und den vielen gesammelten Eindrücken unterwegs hat man sich das Dinner am Abend und den Schoppen im Fass auch redlich verdient. Einfach paradiesisch!

vinum-hotel-paradies

Vinumhotels.com

Hier finden Sie weitere Vinum Hotels: “Mein Matillhof”

Bilder: ©Vinum Hotel Paradies, Derk Hoberg