Hotels

Aman und Rosa Alpina – Gemeinsame Erfolgsgeschichte

Aman, die führende Marke für friedliche Rückzugsorte, gibt bekannt, dass sie nach der Unterzeichnung einer Vereinbarung ihre Erfolgsgeschichte in Italien mit dem Rosa Alpina Hotel & Spa in San Cassiano fortsetzen wird.


Als zweites Hotel der Marke Aman in Italien reiht sich das Rosa Alpina, das in den zum UNESCO Welterbe gehörenden Dolomiten liegt, neben dem Aman Venice ein, das sich seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Arrivabene befindet. Auch das neue Haus der Aman Resorts in Italien wird seit über drei Generationen, genauer seit 1939, von den Pizzininis geführt und erzählt eine Familiengeschichte.

In einem ersten Schritt wird Aman im Rahmen der Vereinbarung innerhalb der kommenden 18 Monate den Bereich Marketing und Sales, sowie das operative Geschäft vor Ort verantworten. Über die nächsten Jahre sieht die langfristig angelegte Kooperation eine stetige Weiterentwicklung des Rosa Alpina unter dem Dach der Marke Aman vor. Im Dezember 2022 wird das Hotel schließlich seine Gäste pünktlich zur Wintersaison als Haus der Marke Aman willkommen heißen. Im Gleichklang mit der Philosophie der Aman Resorts steht das Hotel für unaufdringlichen Glamour, herausragenden Service und großzügigen Raum: ein Rückzugsort für Gäste, die die atemberaubende Umgebung des Hauses entdecken möchten.

Rosa Alpina

“Seit jeher zeichnet sich Aman durch das Angebot an einzigartigen Erlebnissen an außergewöhnlichen Orten aus. Unsere Partnerschaft mit Rosa Alpina erfüllt genau diesen Anspruch. Die Möglichkeit, mit der Familie Pizzinini, dabei insbesondere mit Hugo und Ursula, zusammen zu arbeiten, schätzen wir sehr. Wir freuen uns darauf, die Geschichte des Hauses zelebrieren und bewahren zu dürfen, und diese gleichzeitig mit der Philosophie von Aman zu vereinen. Im Jahr 2022 werden wir das Hotel als Aman Rosa Alpina vorstellen, an unserer dann viehrzehnten als UNESCO Stätte ausgezeichneten Destination.“ erklärt Vladislav Doronin, Chairman und CEO von Aman.

Rosa Alpina – Spitzengastronomie und Skigenuss

Mit seinen 52 Zimmern und Suiten eröffnet Rosa Alpina seinen Besuchern Skipisten über eine Länge von insgesamt 1.200 Kilometern inmitten der Dolomiti Superski Region. Im Sommer und Herbst lassen sich die spektakulären Gebirgslandschaften der Dolomiten zu Fuß, per Fahrrad oder beim Klettern an steilen Felswänden erkunden. Doch nicht nur Outdoor-Abenteuer werden hier groß geschrieben: Das mit drei Michelin Sternen gekrönte Restaurant des Hauses, St. Hubertus, lädt zu einem genussvollen Streifzug durch die Vielfalt der italienischen Küche ein. Norbert Niederkofler, Executive Chef des Hauses, wird seine Reise mit Aman fortsetzen. Seit 2019 steht Niederkofler bereits der Küche des Aman Venice beratend zur Seite. Nicht zuletzt wartet das Rosa Alpina mit einem Spa, Indoor-Pool, Fitnessraum und Hammam auf, die – direkt am Garten gelegen – einen Ort der Ruhe, ganz im Sinne von Aman, bilden.

Norbert Niederkofler - Rosa Alpina
Norbert Niederkofler – Executive Chef im Hotel-Restaurant St. Hubertus

Zu der Zusammenarbeit mit Aman sagt Hugo Pizzinini, Managing Director des Rosa Alpina: „Der Ansatz, den Aman in der Hotellerie verfolgt, ist bahnbrechend und wir beobachten diesen seit geraumer Zeit. Dass wir uns mit einer Marke zusammenschließen, deren Familienethos so sehr unserem eigenen entspricht, macht uns stolz. Wir freuen uns darauf dieses neue Kapitel für unser Hotel aufzuschlagen, und unser Vermächtnis in die kompetenten Hände von Aman zu legen.“ Die Partnerschaft zwischen Aman und Rosa Alpina erweitert das europäische Portfolio der Marke um einen Rückzugsort, der mit seiner unprätentiösen Art und seinem naturverbundenem Flair eine weltweit einzigartige Anziehungskraft ausübt.

Mehr Informationen unter www.aman.com

Bilder: Rosa Alpina/Aman; Derk Hoberg